Bitte geben Sie Ihre Anmelde- daten für den geschützen Kundenbereich ein:


Login

Unser Service

per Telefon:

  05102 / 6585

  0511  / 864681

per Telefax:

  05102 / 6586

per E-Mail:

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

per Internet:

  Kontaktformular

 

Wussten Sie schon, dass

  • -   wir schon jetzt nach DIN EN 16.636 und der ISO 9001 arbeiten
  • unsere Techniker in Spitzenzeiten 300 Kunden in der Woche bei Wespenproblemen behilflich sind
  • wir seit 2012 ein von der IHK anerkannter Ausbildungsbetrieb sind

 

 

 

Kopflaus

Biologie:

Die Weibchen der Kopflaus (Pediculus humanus capitis) sind 3,5 mm groß, die Männchen etwas kleiner. Die flügellosen Insekten haben klammerartige Beine, mit denen sie sich gut längs der Haare fortbewegen können. Ihre Farbe ist rötlich bis dunkelgrau. Sie sind gut an die Temperatur der Hautoberfläche angepasst, leben ausschließlich von Blut und müssen mehrmals täglich saugen. Die Weibchen kitten ihre ca. 0,8 mm großen Eier (Nissen) sehr fest am Haaransatz an. Die Lebensweise von Filz- und Keiderläusen ist ähnlich.

Schaden:

Läusebefall ist sehr unangenehm. Speichel, der beim Stechen und Saugen in die Haut gelangt, verursacht unangenehmen Juckreiz. Häufig lokale Hautreaktionen, wie Rötungen oder Quaddelbildungen. Durch Kratzen gelangen oftmals Bakterien in die Wunden, was zu Ekzemen führen kann. Übertragung erfolgt meist in direktem Kontakt von Mensch zu Mensch oder durch gemeinsame Nutzung von z.B. Mützen, Tüchern, Kämmen, Handtüchern, Betten und Kleidungsstücken.

 

Suchen

Wer ist online?

Aktuell sind 33 Gäste und keine Mitglieder online